Home English Suche
CONTACT Suche HOME
Sie befinden sich hier:
ISMBear Gleitlagerberechnung

Simulationsprogramme

Gleitlagerberechnung mit ISMBear

Gleitlager zeigen deutlich stärker als Wälzlager eine nichtlineare Abhängigkeit ihrer Eigenschaften von verschiedenen Betriebsparametern wie Drehzahl, Viskosität des Schmierfilms oder Geometrie des Gleitlagers. Das Zusammenspiel dieser Parameter definiert u. a. auch die statische Ruhelage des Wellenzapfens innerhalb der Lagergeometrie.

Mit Hilfe der Reynolds-Differentialgleichungen, welche die Grundlage der hydrodynamischen Schmierfilmtheorie bilden, wird der orts- und zeitabhängige Druckverlauf innerhalb des Lagers beschrieben. Im Falle von kreiszylindrischen Kurzlagern existieren geschlossene Lösungen, mit deren Hilfe die Lagereigenschaften bei gegebenen Betriebsparametern ermittelt werden können.

Die von ISMB in MATLAB programmierte Software SIMBear greift auf die Formulierung dieser Reynolds-Gleichungen zurück und berechnet die zugehörigen, linearisierten Steifigkeits- und Dämpfungsmatrizen für beliebige Betriebspunkte. So lassen sich auch die Lagerzustände in Abhängigkeit zeitvariabler Parameter ermitteln, wie z. B. der Drehzahl beim Hochlauf einer Anlage.

Die linearisierten Steifigkeits- und Dämpfungsmatrizen finden Eingang in rotordynamische FE-Simulationen. Das dem jeweiligen Betriebspunkt angepasste Aktualisieren der Lagereigenschaften erlaubt es, das Schwingungsverhalten von Anlagen realitätsgetreu zu simulieren.

Lesen Sie hierzu unseren ausführlichen Artikel.

© ISMB Dautermann GmbH